Archiv der Kategorie: Unkategorisiert

Trump-Nordkorea und die Wohnanlage Ulmgasse 14

Sandra Navidi schießt gegen Donald Trump

„Drastisch wird es, als Plasberg einen Einspieler zeigen lässt, in dem die US-amerikanischen Minister bei einer Kabinettssitzung Trump dafür danken, unter ihm – so teils wörtlich – dienen zu dürfen.“

„Solch eine Darbietung ist völlig normal, wenn man sich in Nordkorea befindet. Man muss sich fragen: Wie weit würden Kabinettsmitglieder gehen? Wie weit würden sie sich tatsächlich erniedrigen lassen? Wo ziehen sie einen Strich?“

Den ganzen Artikel finden Sie hier
Also das kommt mir alles bekannt vor ohne „Donald Trumps neue Welt: Wild-West statt freier Westen?“ gesehen zu haben, auch Hans Ogris hat bei seiner Vorstellung in den Saal gerufen „…ich bin euer Diener und komme auf Wunsch zu jedem in die Wohnung“ meinen Einwand das ich keinen Diener sondern eine gute Hausverwaltung brauche, wurde „überhört“ aber den meisten Bewohnern hat es gefallen und haben wie Trump`s Kabinettsmitglieder, freudig geklatscht!

Ps.: Herr Ogris hat sich meinem Einwand zu Herzen genommen, den Diener, Diener sein lassen, aber bitte wie ist es mit meinem Wunsch, einer guten Hausverwaltung? Diese sieht für mich auch anders aus.

Also gibt es Ähnlichkeiten mit der Ulmgasse-Norkorea und Trump? –

Advertisements

Dear Mr. Präsident TRUMP

Hausverwaltung Ulmgasse Graz-Ogris

Lieber Präsident, mache dir keine Sorgen, sollte dich das US Volk in die Wüste schicken, komm‘ in die Ulmgasse, du wärst ein guter Hausverwalter, bin überzeugt deine Reden/Geschichten kommen hier gut an!! Die Ulmgassler fragen nicht viel, die lassen dich arbeiten…ist nicht so wie der Rest der Welt…..Zwar gibt es einige, die Fragen stellen, aber ich glaube, deine Beziehungen lösen auch dieses Problem!

Sollte dir der Job nicht gefallen – was ich verstehen kann -, dann komm‘ als Hausbesorger! Der Lohn ist auch nicht schlecht, sogar besser als das Honorar eines Hausverwalters.

Ich habe es fast ein Jahr dort ausgehalten, und du?

Arbeitsatmosphäre

Der Büroalltag ist vor allem eines: laut. Die Vorgesetzten streiten, schreien und wüten durchs kleine Büro, eine Eskalation führt zur nächsten und Schuld ist sowieso immer der jeweils Andere. Dabei ist es egal ob Kunden anwesend sind oder „nur“ das Personal. Die Kunden und Professionisten sind ständig verärgert und das meistens auch zurecht. Die Vorgesetzten als auch die Mitarbeiter sind mit ihrer Arbeit immer hinten nach, was natürlich Verzögerungen bei Zahlungen oder Fehlerbehebungen zur Folge hat. Aufgrund des ständigen Personalwechsels, wird kaum jemand richtig eingeschult, die Arbeit hängt einem ständig nach und wichtige Dinge gehen gerne mal unter. Entspanntes Arbeiten gibt es bei dieser Firma nicht.
Vorgesetztenverhalten

Wie schon erwähnt, streiten die Vorgesetzten sehr oft. Die zeitlichen Ziele die innerhalb der Firma gesetzt werden, werden nie eingehalten. Entscheidungen können nur selten von den Mitarbeitern selbst getroffen werden und verzögern sich dadurch ins unendliche.

Wer weiteres über die Hausverwaltung Ogris, welche ja die Wohnanlage Ulmgasse mit viel Versprechen vor einigen Jahren übernommen hat, erfahren möchte, einfach weiterlesen:

https://www.kununu.com/at/immobilien-ogris/kommentare

Angebot einer Reinigungsfirma

Anbot:

Reinigung:
Für die 4 Wohnblöcke mit je 7 Stockwerken und einem Stiegenhaus ohne Tiefkeller
Stiegenhäuser: Böden 2 x je Woche Moppen/Wischen; Geländer, Fensterbänke 1 x je Woche
Gänge: Böden 2 x je Woche: Moppen/Wischen; Feuerlöscher u. ä. 1 x je Monat Waschraum und WC (1 je Block): 1 x je Woche (Unterhaltsreinigung Böden und Oberflächen)
Kellerräume: 1 x im Monat (Böden)
Fenster: 2 x im Jahr (vorbehaltlich Zugängigkeit)

Gartenpflege:
Für die gesamte Grünfläche des Areals Ulmgasse 14
Rasenmähen (je nach Wuchsstärke 14 bis 21 tätig)
Hecken und Strauchschnitt
Baumschnitt (ausgenommen Beurteilung des Baumbestandes)
Entsorgung des Grünschnitts
Pflege der Rabatte
Laubentsorgung (Herbst)

Parkplätze:
Kehren / Gebläse bei Bedarf
Schneeentfernung ohne Materialentsorgung/Haftungsübernahme

Pauschalpreis Gesamtpaket je Jahr: 67.914 Euro

Dieses Angebot einer Grazer Reinigungsfirma an den Verein Ulmgasse ist zwar aus dem Jahr 2009, aber selbst wenn man eine 50%ige (!) Kostensteigerung hinzuzählt, könnte die Wohnanlage mit einer Reinigungsfirma die Reinigungskosten auf die HÄLFTE reduzieren!

Der Hausverwalter als Diener…

Hausverwaltung Ulmgasse Graz-Gombocz-Ogris

Bestimmte Hausverwalter haben immer noch nicht begriffen, dass der Eigentümer ein Kunde ist, der den Verwalter für eine Dienstleistung bezahlt. Wer nicht verstanden hat oder nicht verstehen will, was dienen heißt, sollte überlegen, ob er zum Verwalteramt geeignet ist.

Anderseits sollten die Erwartungen an die Leistung eines Verwalters nicht überzogen sein und schon gar nicht in Schikane ausarten. Die Grenze für die Erwartungshaltung des Eigentümers ergibt sich einmal

aus der Höhe der Bezahlung (hier sollte sich der Eigentümer gelegentlich die Frage stellen, welche Leistung er für das bezahlte Jahreshonorar zu leisten bereit wäre) und anderseits

aus den Pflichten, die das Gesetz und die Rechtssprechung als Grundleistung eines Verwalters ansehen.

Für den Eigentümer gibt es keinen Grund, schlechte Leistung oder gar miese Tricks eines Verwalters zu dulden.

Es wird die Einsicht in Abrechnungs- und Vertragsunterlagen verweigert:
Verheimlichung von Sachverhalten?
Androhung einer Klage auf Einsicht und Klage durchführen!

Anfrage wird nicht beantwortet:
Überlastung, / Frage, die alle Eigentümer betrifft / Ablage “Papierkorb”?
Erst prüfen, ob eine individuelle Auskunftspflicht besteht, sonst Frage in Versammlung stellen. Ev. Androhung einer Auskunftsklage!

Für große Geldausgaben werden keine Vergleichsangebote vorgelegt:
Arbeitserleichterung od. eventuell Bevorzugungs- u. Begünstigungsabsicht?
Beschlussfassung ohne Angebote verweigern. Beschlussanfechtungsklage prüfen!

Stimmungsmache gegen einzelne, kritische Eigentümer:
Isolierung in der WEG, Rufschädigung!
Massiv unterbinden und mit Zivilcourage betroffenen Eigentümer(n) helfen (z.B. Halt, so geht das nicht!)!

Die laufenden Hausgeldkosten sind viel zu hoch:
unwirtschaftlicher Einkauf, Desinteresse?
Gegenangebote einholen und entsprechende Tagesordnungspunkte (TOPs) beantragen!

Gewährleistungen gegenüber Bauträger und Handwerkern werden nicht eingefordert:
Anhängigkeiten oder sonstige Verbundenheit?
Erforderliche TOPs beantragen und notfalls Verwalter abwählen!

http://www.hausverwaltercheck.com/die-miesen-tricks-unserioeser-verwalter