Ein guter Sachverständiger für Personalverrechnung braucht Selbstvertrauen!

 

http://www.marxdorfer-likoere.de

„Kein Sachverständiger ist unfehlbar“, sagt Keppert. Aber ein „guter Sachverständiger mit Selbstvertrauen“ werde, wenn tatsächlich einmal ein Fehler aufgezeigt wird, niemals ein Problem haben, das zuzugeben, meint der Gutachter. „Leider gibt es aber auch Kollegen, die auf falschen Gutachten beharren“…

Prof Mag Dr Thomas Keppert ist Obmann der Fachgruppe „Rechnungswesen“ im Landesverband Wien, Niederösterreich und Burgenland der allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen Österreichs.

https://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1577792/Die-Macht-der-Sachverstaendigen

Grüße nach Krumpendorf und – mehr Selbstvertrauen! 😉

Advertisements

Die Ulmgassler leben sorglos..

Smart in die Zukunft – neue Stromzähler

Neben der Sorge wegen höherer Strompreise haben Konsumenten vor allem die Befürchtung, andere könnten einen genauen Einblick in ihren Tagesablauf bekommen – wann sie schlafen gehen, aufstehen oder auch wie lange sie abends fernsehen.

Eine weitere Sorge betrifft die Möglichkeit, den Strom von der Ferne ein- und ausschalten zu können. Kainz: „Wir leben in einer Zeit, in der es immer schwieriger wird, Menschen persönlich anzusprechen. Anstatt sich an den Techniker wenden zu können, der ins Haus kommt, ist man einem anonymen System ausgesetzt.

Mehr auf: https://ulmgasse.blog/2018/01/27/smart-in-die-zukunft-neue-stromzaehler

„Eine weitere Sorge betrifft die Möglichkeit, den Strom von der Ferne ein- und ausschalten zu können.“

Also diese Sorge haben die Ulmgassler sicher nicht!! Die haben sich ja auch freiwillig in die Abhängigkeit, dass die Heizung aus der Ferne abgeschaltet wird, begeben. Sauberer, billiger ist die Ulmgasse-Graz deshalb nicht geworden, aber kälter, außerdem hat Mann/Frau sich damit einem Anbieter ausgeliefert, der jederzeit Preise und Wärme diktieren kann!! Sollte jemand das Gegenteil behaupten, bitte einfach belegen, ich warte darauf!!

Eine zukünftige Lösung – die Gewinnung der Wärme über Solarenergie in Verbindung mit der bestehenden Heizanlage -, welche ich bereits mit Solar Graz besprochen hatte, ist ebenso mit Eintritt der Kärntner HV verschwunden wie viele andere sinnvolle und zukunftssichere Veränderungen. Sorry, liebe Ulmgasse, jetzt musst du damit leben und schauen, wie du in der Zukunft zurecht kommst!!

P.S.: Ich verbringe rund 6 Monate in einem Haus (200m²), wo ich seit 25 Jahren mit bester Zufriedenheit sämtliches Warmwasser durch Sonnenenergie erhalte, auch bei bewölktem Himmel (Winter) bringt mir meine Anlage soviel Energie, dass ich nur selten mit Strom unterstützend eingreifen muss, also ich spreche aus Erfahrung diesbezüglich!

Hausverwaltung online…

Erste Hausverwaltung mit allen Daten online

Auch die kaufmännischen Leistungen (z.B. Nebenkostenabrechnung und Buchhaltung) und die technischen Leistungen (z.B. Instandhaltungen und Modernisierungen) sind online nachvollziehbar. Selbstverständlich ist Habitalix weiterhin persönlich in den ihnen anvertrauten Objekten präsent und deckt alle Leistungen ab, die Immobilieneigentümer von ihrer Hausverwaltung gewohnt sind. So bietet Habitalix Unterstützung bei der Auswahl von Handwerkern und Sachverständigen, holt Vergleichsangebote ein und leitet die Umsetzung von Baumaßnahmen – dies gewährleisten persönliche Ansprechpartner vor Ort. Mit der Online-Plattform können Eigentümer dabei nicht nur sämtliche Daten in Echtzeit einsehen, sondern sie haben die Möglichkeit, viele Entscheidungen rund um ihre Immobilien online zu treffen und den Hausverwalter direkt zu beauftragen.

Mehr auf: https://ulmgasse.blog/2018/01/24/erste-hausverwaltung-mit-allen-daten-online

Das wollte ich auch für die Wohnanlage Ulmgasse einführen und die damalige Hausverwaltung, welche die Ulmgasse übernehmen sollte, hat mir und den Eigentümer /innen eine Online-Verwaltung mittels Vertrag zugesichert. Leider haben sich die Eigentümer/innen gegen diese fortschrittliche und seriöse Hausverwaltung entschieden und sich für eine Hausverwaltung aus Kärnten entschieden, wo alleine schon E-Mail-Anfragen meistens unbeantwortet bleiben!!- Für mich noch unverständlicher, das der Eigentümer Hans L. welcher ebenso diese Online Verwaltung als Grundvoraussetzung für eine zukünftige Hausverwaltung mitgetragen hat, dies auf einmal bei der Kärntner Hausverwaltung nicht mehr forderte!!

Hausverwalter das schwarze Schaf

Bestimmte Hausverwalter haben immer noch nicht begriffen, dass der Eigentümer ein Kunde ist, der den Verwalter für eine Dienstleistung bezahlt. Wer nicht verstanden hat oder nicht verstehen will, was dienen heißt, sollte überlegen, ob er zum Verwalteramt geeignet ist.

aus der Höhe der Bezahlung (hier sollte sich der Eigentümer gelegentlich die Frage stellen, welche Leistung er für das bezahlte Jahreshonorar zu leisten bereit wäre) und anderseits
aus den Pflichten, die das Gesetz und die Rechtssprechung als Grundleistung eines Verwalters ansehen.
Für den Eigentümer gibt es keinen Grund, schlechte Leistung oder gar miese Tricks eines Verwalters zu dulden.

Und so sollte man sich, gegen die leider weit verbreiteten miesen Tricks wehren!
Quelle:

Hausverwalter, die mit solchen Methoden arbeiten, dürfen anderen Wohngemeinschaften nicht empfohlen werden. Sorgen Sie dafür, dass solche Verwalter in eine Liste aufgenommen werden können.
Nur so können wir die vielen guten Verwalter vor Rufschädigungen durch schwarze Schafe schützen.

Als Gegenstück zur positiven Auszeichnung “Verwalter des Jahres” verlieh Hausgeld-Vergleich e.V. nun zum vierten Male
“Das schwarze Schaf”.
Unter den infrage kommenden Kandidaten wurde die Hausverwaltung x ausgewählt.
Grund:
Trotz Ermahnung durch Hausgeld-Vergleich e.V. hat dieser Verwalter die Einsicht in Abrechnungsunterlagen weiterhin verweigert. Als Grund dafür hatte er „Datenschutz“ angeführt. Auch durch den Hinweis, dass es innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft keinen Datenschutz für den einzelnen Eigentümer betreffend seiner Abrechnungsunterlagen gibt, ließ sich dieser Verwalter nicht von seiner bisherigen Verweigerung abbringen.
Die Hausverwaltung X hat auf unsere Preisverleihungsankündigung nicht reagiert und auch keine Stellung bezogen. Die Entscheidung der Verleihung wurde demnach nach Aktenlage getroffen.

Brief an die HV OGRIS-Kärnten….

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich ersuche Sie, mir für jede/n einzelne/n Arbeitnehmer/in der WEG Ulmgasse 14 a – d einen Ausdruck des Jahreslohnkontos 2017 mittels Mail zu übermitteln.
Als spätesten Termin merke ich mir den 22.1.2018 vor.

Dieses Schreiben ergeht an mehrere Eigentümer!

Mit freundlichen Grüßen

—————————————————————————–

Sehr geehrter Herr H.!

Das Jahr 2017 wird bis längstens 31.3.2018 abgerechnet. Im Abrechnungsbrief wird ein Datum mitgeteilt, ab welchem die Belege 2017 zur Belegeinsicht aufliegen. Dann kann in die Unterlagen Einsicht genommen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne O.

———————————————————————–
IMMOBILIEN OGRIS KG
IMMOBILIENVERWALTUNG – VERMITTLUNG – BAUTRÄGER

8047 GRAZ ULMG. 14C

Also, es bedeutet warten, warten, warten…… In dieser Zeit können wir leider die Unterlagen nicht prüfen!

DANKE der HV OGRIS für dieses „Eigentümer freundliche“ verhalten!!!

Wir werden berichten……

25 000 Besucher im Monat

auf ulmgasse.at

Ein großer Erfolg für unser Ulmgasse.at Blog, die Statistik zeigt immense Zuwächse, die Seite hat bereits über 25 000 Besucher im Monat!! Das sind ca. 850 /Tag – Zusätzlich erfreut sich auch unsere Facebook Seite reges Interesse :-):-) http://ulmgasse.twoday.net.hypestat.com www.ulmgasse.atWir sprechen mit einer Stimme !!!

WEG Ulmgasse verdient Auszeichnung!

Wenn man die Stellenangebote in Österreich durchsieht, fragt man sich als kritische/er Leser/in:

Missachten alle Unternehmen, die ihren Hausmeistern weniger als € 2.000,—, ihren HTL-Maturanten unter € 3.000,—, ihren Piloten bzw. Spitalsärzten nur um die € 4.000,— bezahlen, das Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz (LSD-BG)

oder

wann erhält die WEG Ulmgasse endlich die Ehrennadel für besondere Verdienste um die Zunft der Hausmeister, die die EigentümerInnen ohnehin schon seit fast 40 Jahren ordentlich piekst?!

https://ulmgasse.blog/2018/01/11/unterbezahlte-hausmeister