Hausverwaltung Ulmgasse Graz und kein Ende

Ulmgasse on Facebook

Hausverwaltung und kein Ende….

Mit Ende März wurde uns von der zuständigen Hausverwaltung für die Garagenanlage der Wohnanlage ULMGASSE die Abrechnung für das Jahr 2009 vorgelegt.
In dieser Kostenaufstellung sind einige Rechnungen, die noch einer genaueren Überprüfung unterzogen werden müssen, da unserer Meinung nach diese unberechtigt verrechnet worden sind.
Diesbezüglich haben wir bereits Kopien und Verträge für die Garagen angefordert und wir werden Sie auf unserer Plattform/e-mail informieren.
Möchten Sie Belege oder den Verwaltungsvertrag für die Garage anfordern, so sende ich diese Kopien Ihnen gerne kostenfrei zu (E-mail)- von der Hausverwaltung wurden uns diese Kopien/Unterlagen in Rechnung gestellt.

Advertisements

Entgeltverordnung für Hausbesorger

Betrifft: Entgeltverordnung für Hausbesorger, Entwurf 2010,

An das Amt der Wiener Landesregierung

Sehr geehrte Damen und Herren!

Sehr geehrte Frau Magister Fiskas-Einspieler!

Es wird kaum Wohnungseigentümer geben, deren Löhne so erhöht werden wie im Entwurf der Verordnung des Landeshauptmannes von Wien für Hausbesorger vorgesehen.

Es ist nicht plausibel, dass Hausbesorger besser gestellt werden.

Durch die vorgesehenen Erhöhungen wird dem Sachlichkeitsgebot und dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit nicht entsprochen.
Zusammengefasst stellen die im Entwurf vorgesehenen Erhöhungen eine unsachliche Ungleichbehandlung gegenüber anderen Arbeitnehmern dar.
Die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer spricht sich daher gegen die Erhöhungen wie im Entwurf vorgesehen aus.

Das ganze Schreiben und vieles mehr, finden Sie auf www.gdw.at

Auszug: Änderung des Hausbesorgersgesetzes

Solariumverbot kommt die Betreiber teuer

Hausverwaltung Ulmgasse Graz-Gombocz-Ogris
ulmgasse on facebook

Seit Jahren ist die Sauna-Solaranlage in unserer Wohnanlage defizitär. Sämtliche Eigentümer müssen die Erhaltung, wie z.B. monatliche Reinigungsgebühren, Wartung usw. dieser Sauna bezahlen, obwohl diese nur von wenigen Eigentümern benützt wird. Eine Hausverwaltung hat die Verpflichtung alles zu unternehmen, dass die Eigentümer nicht geschädigt werden. Vorschlag: die Saunakosten sollen von der HV neu berechnet werden, dass die anfallenden Kosten ausschließlich von den „Eigentümern“, die die Sauna regelmäßig benützen finanziert werden, damit sich die „Sauna“ rechnet und somit keine Kosten für die Allgemeinheit entstehen. Ein Beispiel die Waschküche: dort werden sämtliche Kosten wie Reparaturen oder Neukauf ausschließlich von den Waschküchenbenützern finanziert. Im Gegensatz zu der Sauna, haben wir am Waschküchenkonto ein Guthaben von rund € 20.000.- !
Ausserdem darf das gesundheitsschädliche „uralt“ Solarium, jugendlichen unter 18 Jahren nach dem Gesetz nicht mehr zugänglich gemacht werden. Dafür sind wir Eigentümer verantwortlich!
Bei Strafen werden die Eigentümer zur Verantwortung gezogen und nicht die Hausverwaltung!

Bei genauer Kontrolle und ordentlicher Verwaltung der Wohnanlage, können die hohen Betriebskosten unserer Anlage gravierend gesenkt werden!

Für Erwachsene empfiehlt sich eine „Selbstkontrolle“. Auch sie sollten sich nicht zu häufig und zu lange den UV-Strahlen im Sonnenstudio aussetzen, weitere Informationen