Archiv der Kategorie: ADMIN

Millionen-Diebstahl…..mit Paletten…

GRAZ. Diebstähle mit einem Schadensausmaß von rund einer Million Euro waren am Freitag Gegenstand eines Prozesses. Angeklagt waren drei Männer – einer erschien nicht, ein zweiter gab nichts zu. So wurde nur ein Beschuldigter zu vier Monaten bedingter Haft verurteilt.

Die beiden anderen Verfahren wurden ausgeschieden. Der geständige Angeklagte bekam vier Monate bedingte Haft Zusatzstrafe, zu zwei Jahren teilbedingt war er zuvor schon in Salzburg verurteilt worden.

Der Staatsanwalt sprach in seinem Anklagevortrag von mehr als einer Million Euro Schaden, wobei der nicht Geständige der beiden Anwesenden den größeren Teil zu verantworten habe. Der zweite, letztlich einzige verurteilte des Trios war nicht bei allen Coups mit dabei. Er gab an, sich zur Gänze schuldig zu fühlen. Zunächst erzählte er vom Kaffee-Diebstahl, bei dem sechs Paletten Kaffee, zehn Gastro-Kaffeemaschinen und ein Firmenstempel erbeutet wurden. Gesamtwert: 43.000 Euro.

Weiter auf: http://www.nachrichten.at/nachrichten/ticker/Millionen-Diebstahl-Einer-von-drei-Beschuldigten-verurteilt;art449,1432949

Was hat der ORF und die Ulmgasse gemeinsam?

Die Personalkosten für den ORF und nur 4000 Mitarbeitern belaufen sich auf EUR 400.000.000,—; pro Mitarbeiter also rund EUR 100.000,—.
Quelle: Kleine Zeitung

Hausverwaltung Ulmgasse Graz

Die Wohnanlage Ulmgasse hat 2 Mitarbeiter (Reinigung) und die Ausgaben dafür betragen über EUR 200.000,— ; pro Mitarbeiter im Schnitt also über EUR 100.000,—. Es ist zu beachten: Der ORF-Beitrag schlägt mit rund EUR 26,— monatlich den Bewohnern aufs Sackerl, die Personalkosten der Ulmgasse jedoch mit ca. EUR 100,—!! (abhängig der Wohnungsgröße) monatlich und diese betreffen Mieter wie Eigentümer, ein Mieter zahlt um ca. 100.- halt mehr an Miete im Monat!! Wer gegen die ORF-Gebühr ist, ist auch gegen die immensen Personalkosten der Ulmgasse!

Anfrage an die Hausverwaltung

Sehr geehrte Hausverwaltung,

ich ersuche Sie, die andauernden Warmwasserprobleme umgehend zu beheben. Seit meiner Rückkehr vor einigen Wochen ist meine Warmwassertemperatur max 43-45°!!

Da diese niedrige Wassertemperatur nicht nur höhere Warmwasserkosten verursacht sondern auch eine immense Gesundheitsgefahr (LEGIONELLEN https://de.wikipedia.org/wiki/Legionellen ) darstellt, ersuche ich Sie, umgehend diesen Umstand abzustellen.

http://steiermark.orf.at/news/stories/2898136
http://tvthek.orf.at/profile/Steiermark-heute/70020/Steiermark-heute/13967823/Gefahr-von-Legionellen/14254265 (Bericht noch 5 Tage online)

Ich bin überzeugt, dass Ihnen die ÖNORM EN 806-2 und die ÖNORM B 2531 bekannt sind und ersuche Sie nochmalig, umgehend die Reparatur in Auftrag zu geben!

Reinigungskosten von 300.000.- für eine ganze Stadt

Sauberkeit kostet Stadt über 300.000 Euro im Jahr
Die Stadt Meersburg vergibt die Reinigungsarbeiten für die Musikschule und das Vineum bis 2020 für rund 31.500 Euro jährlich an die Firma Lattemann & Geiger aus Dietmannsried, die bereits das Bürgerbüro und die Aussegnungshalle putzt. Das beschloss der Gemeinderat – allerdings bei vier Gegenstimmen und zwei Enthaltungen. Denn sowohl die Vergabe an eine Fremdfirma als auch die Kosten gefielen nicht allen Räten. Insgesamt wendet die Stadt mehr als 300.000 Euro im Jahr für Reinigungsarbeiten aus.

Weiterlesen auf: https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/meersburg/Sauberkeit-kostet-Stadt-ueber-300-000-Euro-im-Jahr;art372486,9602458

….und da regen sich die Verantwortlichen noch auf. Die sollen mal in die Ulmgasse kommen, da kostet schon die Reinigung von einer kleinen Anlage über 200.000.- UND ob uns das gefällt oder nicht, steht auch nicht zur Debatte!!

1km²* = 1.000.000 m² die Stadt hat somit 12.000.0000 m² in Worten 12 Millionen m² und die Wohnanlage Ulmgasse 14a-d hat rund 20.000m² in Worten 20 tausend m²!

Die Ulmgassler leben sorglos..

Smart in die Zukunft – neue Stromzähler

Neben der Sorge wegen höherer Strompreise haben Konsumenten vor allem die Befürchtung, andere könnten einen genauen Einblick in ihren Tagesablauf bekommen – wann sie schlafen gehen, aufstehen oder auch wie lange sie abends fernsehen.

Eine weitere Sorge betrifft die Möglichkeit, den Strom von der Ferne ein- und ausschalten zu können. Kainz: „Wir leben in einer Zeit, in der es immer schwieriger wird, Menschen persönlich anzusprechen. Anstatt sich an den Techniker wenden zu können, der ins Haus kommt, ist man einem anonymen System ausgesetzt.

Mehr auf: https://ulmgasse.blog/2018/01/27/smart-in-die-zukunft-neue-stromzaehler

„Eine weitere Sorge betrifft die Möglichkeit, den Strom von der Ferne ein- und ausschalten zu können.“

Also diese Sorge haben die Ulmgassler sicher nicht!! Die haben sich ja auch freiwillig in die Abhängigkeit, dass die Heizung aus der Ferne abgeschaltet wird, begeben. Sauberer, billiger ist die Ulmgasse-Graz deshalb nicht geworden, aber kälter, außerdem hat Mann/Frau sich damit einem Anbieter ausgeliefert, der jederzeit Preise und Wärme diktieren kann!! Sollte jemand das Gegenteil behaupten, bitte einfach belegen, ich warte darauf!!

Eine zukünftige Lösung – die Gewinnung der Wärme über Solarenergie in Verbindung mit der bestehenden Heizanlage -, welche ich bereits mit Solar Graz besprochen hatte, ist ebenso mit Eintritt der Kärntner HV verschwunden wie viele andere sinnvolle und zukunftssichere Veränderungen. Sorry, liebe Ulmgasse, jetzt musst du damit leben und schauen, wie du in der Zukunft zurecht kommst!!

P.S.: Ich verbringe rund 6 Monate in einem Haus (200m²), wo ich seit 25 Jahren mit bester Zufriedenheit sämtliches Warmwasser durch Sonnenenergie erhalte, auch bei bewölktem Himmel (Winter) bringt mir meine Anlage soviel Energie, dass ich nur selten mit Strom unterstützend eingreifen muss, also ich spreche aus Erfahrung diesbezüglich!

Hausverwaltung online…

Erste Hausverwaltung mit allen Daten online

Auch die kaufmännischen Leistungen (z.B. Nebenkostenabrechnung und Buchhaltung) und die technischen Leistungen (z.B. Instandhaltungen und Modernisierungen) sind online nachvollziehbar. Selbstverständlich ist Habitalix weiterhin persönlich in den ihnen anvertrauten Objekten präsent und deckt alle Leistungen ab, die Immobilieneigentümer von ihrer Hausverwaltung gewohnt sind. So bietet Habitalix Unterstützung bei der Auswahl von Handwerkern und Sachverständigen, holt Vergleichsangebote ein und leitet die Umsetzung von Baumaßnahmen – dies gewährleisten persönliche Ansprechpartner vor Ort. Mit der Online-Plattform können Eigentümer dabei nicht nur sämtliche Daten in Echtzeit einsehen, sondern sie haben die Möglichkeit, viele Entscheidungen rund um ihre Immobilien online zu treffen und den Hausverwalter direkt zu beauftragen.

Mehr auf: https://ulmgasse.blog/2018/01/24/erste-hausverwaltung-mit-allen-daten-online

Das wollte ich auch für die Wohnanlage Ulmgasse einführen und die damalige Hausverwaltung, welche die Ulmgasse übernehmen sollte, hat mir und den Eigentümer /innen eine Online-Verwaltung mittels Vertrag zugesichert. Leider haben sich die Eigentümer/innen gegen diese fortschrittliche und seriöse Hausverwaltung entschieden und sich für eine Hausverwaltung aus Kärnten entschieden, wo alleine schon E-Mail-Anfragen meistens unbeantwortet bleiben!!- Für mich noch unverständlicher, das der Eigentümer Hans L. welcher ebenso diese Online Verwaltung als Grundvoraussetzung für eine zukünftige Hausverwaltung mitgetragen hat, dies auf einmal bei der Kärntner Hausverwaltung nicht mehr forderte!!