So etwas müssen sich die hunderttausend fleißigen Arbeiter in Österreich mal auf der Zunge zergehen lassen…..

…..da gibt es tatsächlich ein Gesetz, welches einem Hausbetreuer, Hausreiniger , paradiesische Rechte gibt! Dieses, in der ganzen EU sicherlich einzigartige Gesetz (gerne lasse ich mich eines Besseren belehren) für Hausbetreuer, Hausreiniger sagt folgendes:

Freie Zeiteinteilung, Lust auf einen Kaffee oder im Sommer auf eine kühle Abkühlung im Schwimmbad, kein Problem, Kehrbesen ins Eck gestellt und ab ins Bad oder besser ans Meer.

Aber lesen Sie selbst, in der Folge wird der Hausbetreuer, Hausmeister, Hausreiniger einfachheitshalber „Reiniger“ genannt:

IMG-20190329-WA0004-1

Das Obige sagt unter anderem,  er kann ohne weiteres von Sonntag bis Mittwoch am Meer liegen und am Donnerstag kommt er wieder zur Arbeit.

IMG-20190329-WA0004-zuschlag

Das Obige sagt unter anderem ebenfalls:

Wenn ihr Hund, Katz etc. a Häuferl im Gebäude hinterlässt, bekommt der Reiniger zusätzlich zu seinem Lohn,  pro Häuferl/Reinigung EUR 61,– – oder fast einen Tausender in Schilling – dafür, dass er das Häuferl wegräumt! Ich vermute mal, dass dieser Hausreiniger sich gerne an seine Jugendzeit erinnert, als Mama und Papa ihm die Geschichte vom Goldesel erzählten und jetzt voller Freude erfährt, dass es sie wirklich gibt, diese Esel, für jedes Würstel etc. gibts Taler/Euros!

Das Herz dieses Reinigers kann sich vor Freude gar nicht mehr halten,  kann er doch wenn ein Zweibeiner seine Notdurft auf der Spielwiese hinterlässt, immerhin noch die Hälfte (wie erst vor kurzem – aus Rücksichtnahme zeigen wir natürlich nicht dieses „Geschäft“ in Bildform, liegt uns jedoch vor) und somit EUR 30,50 kassieren!

Punkt 5 regelt auch das Arbeiten auf Leitern, beim Fensterputzen / Malerarbeiten  werden Leiter meistens benötigt, also nochmals 15%! Liebe Hausfrauen, kommt jetzt bitte nicht auf die Idee und verrechnet Euren Gönnern die obigen Tarife!

Ich möchte sagen: Nicht derjenige ist zu verurteilen, der solche Bedingungen annimmt, es ist in erster Linie derjenige zu verurteilen, der solche Bedingungen schafft! Dazu gehört die Gesetzgebung, Gewerkschaften, Hausverwaltungen. Unter der Hausverwaltung Gombocz, das möchte ich mal so behaupten, würde es solche Verträge in der Wohnanlage nicht geben!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s