Der Zorn der Überlebenden

Hausverwaltung Ulmgasse Graz-Ogris

Bild Stuttgarter NachrichtenVier Wochen nach der Brandkatastrophe mit mindestens 80 Toten sind Wände und Zäune in den umliegenden Straßen noch immer mit Vermisstenanzeigen übersät.

Melde man Mängel an seiner Wohnung bei der Wohnungsgesellschaft, treffe man seit Jahrzehnten auf taube Ohren…,

Einen eiligen Test auf Brennbarkeit an Fassadenteilen Hunderter Hochhäuser in England bestand kein einziges.

Wurde die Fassade der Wohnanlage Ulmgasse schon mal auf brennbares Material geprüft? Nein, obwohl bekanntlich die Konstruktion teilweise aus Holz besteht. Wie brennbar das Dämmmaterial ist, kann ebenfalls nur durch eine Überprüfung festgestellt werden. Der Hausverwaltung rate ich dringend, sich dieser Sache anzunehmen, denn im Fall des Falles kann sie nicht sagen, sie hat nichts gewusst. Ein Brief diesbezüglich ist unterwegs.

Ein Gedanke zu „Der Zorn der Überlebenden“

  1. Was soll man dazu schreiben? Es ist einer der vielen Punkte, die den EigentümerInnen mit Hirn sauer aufstoßen! Wem soll man die Schuld geben? Einer Hausverwaltung, die als Kleinbetrieb mit der großen Herausforderung einer sanierungsbedürftigen 260-Kopf-Siedlung überfordert ist oder jenen 51 % der EigentümerInnen, die wie Lemminge ein paar Oberlemmingen folgen, deren Wissen aus ihrer Zeit als Diplom-Ingenieure oder Oberwerksmeister in Staatsbetrieben längst überholt ist?!
    Jahrzehntelang leistet sich die WEG schon Reinigungspersonal mit Jungarzt-Gehalt und so ist kein Geld da für umfassende Sanierungen! Die Fassade wurde für viel Geld einfach nur bepinselt, die Aufzüge werden nur den gesetzlichen Mindestanforderungen entsprechend saniert, wozu denn auch Brandschutzwände um den Lift, dann wird’s ja „finster im Gang“… Diese Liste ließe sich ewig fortsetzen.
    Und es ist nicht diese oder eine andere Website daran schuld, dass die Wohnungspreise in den Keller rasseln. Jede/r vernünftige/r Käufer/in bzw. Immobilienmakler/in sieht den Zustand der Häuser und welche Kosten hier in Zukunft entstehen. Gleichzeitig sehen diese Personen auch den hohen Anteil an Reinigungskosten und dass bei Beibehaltung der Hausmeister mit Jungarzt-Gehalt sinnvolle Sanierungen nur durch Erhöhung der Betriebskosten möglich sein können… und kaufen woanders!
    Das sollten die Lemminge bedenken und rechtzeitig vor der Klippe stoppen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s