Hausverwalter (38) verzockte 855.000 Euro!

Hausverwaltung Ulmgasse Graz-Gombocz-Ogris

In sechs Jahren hat ein Steirer (38) völlig unbemerkt bei seinem Hausverwalterjob unglaubliche 855.000 Euro abgezweigt. Er überwies statt an die Kunden einfach an sich selbst. Erst durch eine Selbstanzeige flog der Betrug auf. Das Geld ist weg, verspielt bei Sportwetten. Das Urteil – 30 Monate teilbedingt – ist nicht rechtskräftig.

Man kann eigentlich gar nicht glauben, dass der Betrug so viele Jahre unbemerkt blieb. Denn der Drei- Mann- Betrieb war eigentlich für nur 20 Häuser zuständig. Doch der Auftritt der Chefin (72) – inzwischen Pensionistin, die Firma seit 2014 in Konkurs – erklärt dann einiges. Sie wirkt senil und etwas langsam. Blankobelege hätte sie öfter unterschrieben, gesteht sie ein: „Er war ja vertrauenswürdig.“ Aber sie hätte schon alles kontrolliert.

http://www.krone.at/Steiermark/Hausverwalter_-38-_verzockte_855.000_Euro!-Teilbedingte_Haft-Story-506260

Ein Gedanke zu „Hausverwalter (38) verzockte 855.000 Euro!“

  1. Gelegenheit macht Diebe…. …das geht alles nur wenn die „Eigentümer“ ihn lassen, es wären eigentlich 2 HV nötig, einer fürs Haus und ein anderer der diesen Hausverwalter kontrolliert. Es ist erschreckend wie wenig sich Eigentümer um ihre Geldanlage kümmern, beim Kauf eines Milchpackerl wird mehr darauf geachtet wo es herkommt, beim Hausverwalter wird oft irgendeiner genommen und ist es noch so ein schwarzes Schaf!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s