Sanierungsfahrplan gültig ab ……….

Hausverwaltung Ulmgasse Graz-Ogris

Eine umfassende Modernisierung kann den Wert eines Hauses dauerhaft steigern.

Ein Gebäude ist ein komplexes Werk, bei dem sämtliche Gewerke berücksichtigt werden müssen. Für einen Laien ist es schwer, einen konkreten Kostenplan für das Sanieren seines Hauses zu erstellen.

Aus diesem Grund empfiehlt sich die Beratung durch einen unabhängigen Sachverständigen bzw. Energieberater. Dieser beurteilt ökologisch notwendige Maßnahmen aus ökonomischer Sicht.

Außerdem ordnet er die Modernisierungsarbeiten in eine vernünftige Reihenfolge ein:
o Obere Geschoßdecke/Dach dämmen
o Fenster/Türen/Verglasungen sanieren oder tauschen
o Kellerdecke dämmen
o Außenwände dämmen
o Heizungs-und Warmwassertechnik sanieren
o usw.

Ein unabhängiger Energieberater informiert über Fördermittel der Baumaßnahmen und deren Bedingungen. Auch die Baubegleitung und Abschlusskontrolle durch den Sachverständigen kann eine Förderbedingung sein.

In Kombination mit ohnehin geplanten bzw. notwendigen Modernisierungsmaßnahmen sind Energiesparmaßnahmen fast immer wirtschaftlich. Sie finanzieren sich durch die eingesparten Heizkosten von selbst – je stärker die Energiekosten steigen, umso rascher rechnet sich eine Investition für den Eigentümer.
Nur wer richtig saniert, profitiert von geringen Energiekosten, gesteigertem Wohnkomfort und hohem Immobilienwert.

http://www.bauwohnwelt.at/bauen-und-wohnen/renovieren/sanierung/mit-tipps-von-fachleuten-das-haus-sanieren-und-von-foerdermitteln-profitieren
http://www.klimaaktiv.at/haushalte/wohnen/top_saniert.html
http://www.zukunft-haus.info/energieberatung-planung/erste-schritte/sanierung.html

HV Ogris führt die Garagenanlage Ulmgasse in die roten Zahlen!

 

Ogirs garage

 

Die HV Ogris hat die Garagenanlage in der Ulmgasse im Jahr 2011 zur Verwaltung übernommen. Die Anlage wurde in der Vergangenheit sehr wirtschaftlich geführt. Dies wurde unter der Hausverwaltung Ogris sofort geändert. Einer seiner ersten Aktionen war es, die Versicherung zu wechseln. Die Prämie der neuen Versicherung ist um 41,09 % teurer!!! Dies war der erste Streich der Hausverwaltung! Der nächste folgt sogleich… Die HV Ogris übernahm 2011 eine beachtliche Summe an Rücklagen (476 Monats-Kosten einer Garage von 2011). Dieses Plus wurde bis 1.1.2014 in  ein  beachtliches Minus verwandelt. Das Minus per 1.1.2014 entspricht 110,2 Monats-Kosten von 2011.  Die HV Ogris schaffte es die monatlichen Kosten von 2011 auf 2015 um 34% zu steigern!! Laut Kontoauszügen von 2014 betragen die Bankspesen – bestehend aus Kreditzinsen und  Bankspesen – 9,67 % der Gesamtkosten der Garagenanlage!!!!

 

So arbeitet unsere HV Ogris für die Garagenanlage in der Ulmgasse:

 

  • Versicherung wird zu Ungunsten der Eigentümer geändert – 41,09% Mehrkosten.
  • Aus positiven Rücklagen werden negative Rücklagen in der Höhe von 110,2 Monats-Kosten!! siehe oben
  • Die monatlichen Kosten steigen um 34%
  • Bankspesen betragen 2014 laut Kontoauszügen 9,67 % der Gesamtkosten.
  • Die Kosten für die Hausverwaltung betragen  21,35 % der Gesamtkosten.
  • Das HV Honorar wird von 2011 bis 2015 um 5,61% erhöht!
  • Die Ablage der Garagenanlage ist ein Chaos, es befinden sich Rechnungen im Ordner, die auf der Abrechnung nicht zu finden sind.
  • Auf schriftliche Anfragen bekommt man keine Antwort. Dies lässt Spekulationen zu. Die Hausverwaltung hat keine Argumente, um uns diese negative Bilanz zu erklären.

 

P.S.:  Für diese „positive“  Arbeit hat die HV Ogris ihr Netto-Honorar von 2011 auf 2015 um 5,61% erhöht. 

Leben im Gemeindebau…

Mein Gemeindebau ist eher eine psychiatrische Anstalt und ich ziehe aus !!

Ich habe mich so gefreut als ich im Jahr 2010 in meine Gemeindebauwohnung in Wien 10 (Fritz–pregl-Gasse) eingezogen bin. Aber dort sind lauter gestörte und psychiatrisch auffällige unter sich und ich habe voriges Monat dort gekündigt weil ich es nicht mehr aushalte.

Und ein Nachbar (Inländer) war komplett geistig gestört dort, sowas hab ich noch nie erlebt. Seine Eingangstüre ist morsch und total verfault aus den 30 Jahren und er willl keine neue moderne Türe von wiener wohnen einbauen lassen. Nicht mal geschenkt. Die Wohnungstür sieht aus wie so ein Bretterverschlag von einer russischen Drogenlaborwohnung. Aus seiner Türklingel hängen Stromleitungen heraus!!! Das ist lebensgefährlich! Wir Nachbarn mussten aufpassen das wir nicht elektrisiert werden wenn wir vorbeigehen. Jedes mal wenn der seine verfaulte türe aufmacht kracht und grammelt es wie wenn der Glöckner von Notre Damm nach Hause kommt, weil er bekommt seine
Holzverschlagtüre nicht richtig mehr zu. Arbeiten geht er interessanterweise schon, aber nur 3 – 4 stunden und nur Nachts damit er nicht gesehen wird !! Weil er hat zu niemanden kontakt dort! Er grüßt nicht, sondern er läuft gleich davon und versteckt sich in seiner Wohung. Und mitten in der Nacht beginnt er plötzlich ganz laut zu quitschen und schreien und laut zu reden dass man es auf der ganzen Stiege hört! Nachts spuckt er im Stiegenhaus überall hin und zerfetzt zeitungen und schmeisst sie überall in den Gang! Bitte das könnte zu brennen anfangen! Ich weiß nicht was das für eine Krankheit ist. Aber der ganze Gemeindebau dort ist eine psychiatrische Anstalt!
Besonders grauslich waren die Inländer untereinander dass ich mich selber schämen muss. Der hausmeister und seine dicke Alte schreien permanent die Mieter an und beschimpfen sie! Die sind ja genauso gestört. Alle fürchten sich von der narrischen Hausmeisterin weil die bei Wiener Wohnen sofort ausrichten geht und lügen erzählt. Da besteht auch ernsthaft die Gefahr das wer delogiert werden kann!
Nein, nie nie wieder ziehe ich in einen Gemeindebau, das ist wie in einer Klappsmühle dort!!!

Quelle

Anmk.: Diesen Bewohner stelle ich gerne meine Wohnung zur Verfügung, einfach melden!

So befestigt die Firma Eternit Fassadenplatten:

Hausverwaltung Ulmgasse Graz-Ogris

mit Zentrierspitzenbohrer ø 9,5 mm
Mittels werkseitig aufgesteckter EPDM – Zentrierbuchse entstehen bei der Befestigung Gleitpunkte. (dadurch werden Temperatur- und Dilatationsbewegungen aufgenommen)
INFO:
Bohrlehre verwenden (sichert exakt zentrische Bohrung im Tragprofil)
http://www.eternit.at/download2.php?file=PLA_Grossformat_2013-07_01.pdf

Hausverwaltung Ulmgasse Graz-Ogris

Hausverwaltung Ulmgasse Graz-Ogris

http://www.eternit.at/13026.0.html

Nicht die Optik eines Hauses bestimmt dessen Wert, sondern die Qualität seiner Bausubstanz!

Hausverwaltung Ulmgasse Graz-Ogris

Asbest mindert … den Wert einer Immobilie beträchtlich. Eine fachgerechte Sanierung lohnt sich also auch in finanzieller Hinsicht.

Auch bei der Entsorgung gilt, was für die Asbestsanierung insgesamt gilt: Besser früher als später einen Dachdecker-Fachbetrieb kontaktieren, da die ohnehin jetzt schon teure Entsorgung in Zukunft vermutlich noch teurer wird.
http://www.meinbezirk.at/rohrbach/magazin/gefahr-asbest-am-dach-was-tun-d1314576.html
Die Entsorgung von Asbestplatten und die Neueindeckung mit unbedenklichen Baustoffen kann unter bestimmten Voraussetzungen und zum Teil als außergewöhnliche Belastung von der Steuer abgesetzt werden. Die Sanierung lohnt sich auf jeden Fall auch finanziell, denn der Wert der Immobilie wird gesteigert.
http://www.dach.de/ideen/erste-schritte/warum-asbest-runter-muss