Mein BRAVO an die kuraschierten Eigentümer

Als der Mann einer Freundin an einer Asbestvergiftung gestorben ist, habe ich begonnen mich für dieses Thema zu interessieren. In der Schweiz sterben jährlich noch immer 100 Menschen an den Spätfolgen von Asbest Vergiftungen, also jeden 3. Tag ein Toter wegen Asbest! Diese Situation wird in Oesterreich nicht anders sein!
Asbestfasern weisen eine kristalline Struktur auf, und neigen dazu sich in immer dünnere Fasern abzuspalten, die vom menschlichen Organismus aufgenommen werden.
Diese verursachen vor allem:
– Lungenkrebs
– Asbeststaublunge
– Bösartig verlaufender Tumor des Brustfells
Alle Asbest bedingten Krankheiten haben eine lange Latenzzeit, die zwischen 15 bis 45 Jahre beträgt ab Expositionbeginn!

Bei diesen Fakten ist es nicht nachvollziehbar, warum diese giftige und gesundheitsschädigende Substanz, die seit 1990 verboten ist , immer noch nicht ernst genug genommen wird! Vor allem die Bearbeitung von Asbest ist ausgesprochen gefährlich, und ich kann so eine Verantwortungsloses Verhalten nicht verstehen!

Geht es hier um Geld?
Wird auch richtig aufgeklärt?
Wie viel ist denn ein Menschenleben wert?
Und die Kinder, unsere Zukunft?

In der mitteleuropäischen Ländern gibt es zahlreiche positive Gerichtsentscheide mit Schmerzensgeld zu Gunsten von Asbestopfer.

Diese Fakten und Gedanken musste ich los werden zum Gedenken der vielen Toten und Kranken durch Asbest. Möchte die Menschen damit auch warnen!

Die Verantwortlichen müssen ihre Verantwortung wahrnehmen und handeln!!!!!!!!!

Sorry, leider kenne ich mich hier nicht so aus, wollte noch etwas schreiben: In der Schweiz sind seit 1940 1594 Menschen an Asbest gestorben!
Es wurden 690 Millionen Versicherungsgelder ausbezahlt!

M. Steiner aus der Schweiz – Link zu Asbestopfer http://www.asbestopfer.ch/

2 Kommentare zu „Mein BRAVO an die kuraschierten Eigentümer“

  1. Danke für diesen Kommentar! Die Siedlung (ca. 260 Wohneinheiten) wird leider neben der Hausverwaltung von einem kleinen Kreis Eigentümer geleitet. Die meisten Miteigentümer werden von deren Meinung überzeugt und schließen sich aus Furcht vor etwaigen negativen Folgen an. Wir gehen aber davon aus, dass sich in diesem Fall die Mehrheit gegen diese Sanierung ausgesprochen hätte, wenn jemals seitens der Hausverwaltung über Asbest und Gesundheitsgefährdung informiert worden wäre! Sie will endlich die seit Jahren angestrebte Reinigung und Neubeschichtung durchführen, andere nachhaltigere Varianten mit Plattenentfernung wurden von ihr immer für nicht wirtschaftlich und für die einkommensschwächeren Eigentümer nicht leistbar erklärt. Eine Wohnungseigentümerschaft steht und fällt halt mit der Qualität der Hausverwaltung – und das gilt hier im wahrsten Sinne des Wortes! Aufgrund der Größe der vier Häuser (16.000 m² Eternit-Fassade) werden die Arbeiten bis in den Herbst dauern! Andere Einzelheiten wurden bereits von Miteigentümern in diesem Blog behandelt. Uns bleibt nur die Hoffnung, dass die Behörden diesen Irrsinn nicht genehmigen… Danke nochmals!

    Liken

  2. ….Grüezi……vielen dank Ihr Kommentar bedeutet den kuraschierten Eigentümern sehr viel!!

    da sie vom „kleinen Kreis“ als Unruhestifter bezeichnet

    und nicht ERNST genommen werden…

    dabei wollten sie nur über diese gesundheitsschädigende Substanz „ASBEST“ aufklären…

    diese kuraschierten Eigentümer können das verantwortungslose Verhalten ihrer Miteigentümer nicht verstehen…

    sie hatten früher immer ein gute Beziehung miteinander …

    wir Eigentümer wurden von der Hausverwaltung nie über das erhöhte Gesundheitsrisiko beim Säubern der asbesthaltigen Fassade informiert …

    Geht es hier um Geld???

    ja, um Geld und Macht!

    1. erste Firma wusste nicht einmal, dass es sich um asbesthaltige Platten handelt.

    2.jetzige Firma will nur schnell Platten säubern (Hochdruckgerät mit geschlossenem System) und malen…

    die mussten sich erst ein Gerät kommen lassen, ob sie damit umgehen können???? Only God knows

    Sie schreiben …wie viel ist denn ein Menschenleben wert?

    Ein Herr „kleine Kreis“:…mit 0,5 % Erkrankungen könnte er leben!!

    Ein Konsulent der Hausverwaltung:… ihr seid äh schon kontaminiert!

    Einer Frau, die fragte, ob ihre Kinder jetzt sterben würden, wurde geantwortet: …nein, nein es ist nicht in der Wohnung, sondern äh nur in der Luft…

    und die Kinder, unsere Zukunft bleiben auf der Strecke… Egoisten hoch 10 = „kleiner Kreis“

    die Verantwortlichen müssen ihre Verantwortung wahrnehmen und handeln!!!

    WIR HANDELN!!!

    denn sie (Hausverwaltung und kleiner Kreis) wissen nicht was sie tun..

    .wie viel Leid ausbleiben könnte …wenn die Platten getauscht würden

    …kostet mehr …aber die Gesundheit ist unser größtes Gut !!

    was nützen Versicherungsgelder, wenn man durch so eine furchtbare Krankheit

    einen geliebten Menschen verliert………..Nachdenken

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s